Skip to main content

Ihr unabhängiges Vibrator Empfehlungs-Portal.

Badezusatz

Nach einem langen, stressigen Tag ist kaum etwas entspannender, als ein warmes und genüssliches Bad. Hier kann Frau oder Mann sich so richtig zurücklehnen, abschalten und die Sorgen des Alltags vergessen. Natürlich kann man dieses Erlebnis auch mit dem Partner teilen und das gemeinsame Baden zu einer Art des sinnlichen Vorspiels machen. In der Badewanne können sich die Partner gegenseitig einseifen, massieren oder sogar spielerisch herumalbern und die Zeit zu zweit genießen. Noch besser klappt dies, wird ein Badezusatz verwendet.



Der Badezusatz wird den meisten als Badesalz bekannt erscheinen. Nebst dem Einsatz für die sinnliche und intime Stimmung im Badezimmer findet der Badezusatz auch Verwendung bei Erkältungen oder für die ausgiebige Entspannung. Spezielle Zusätze für das Badewasser sind mit einem sinnlichen und erregenden Duft ausgestattet, beispielsweise das Aphrodisia, das im Online Shop von Amorelie vorzufinden ist. Aphrodisierende Düfte und Stoffe des Badezusatzes tragen einen wesentlichen Teil zur erotischen Badezeit bei und regen die Partner zudem an, schon einmal in Lust zu kommen für das eventuell folgende Stelldichein.

Natürlich dürfen neben dem Badezusatz nicht die richtigen Accessoires für den Abend in der Badewanne fehlen. Kerzenschein, Champagner und ein wenig Musik unterstreichen das feurige Erlebnis. Insbesondere bei dem Schaumbad allein kann sich die richtige Atmosphäre äußerst positiv auf die entspannende Wirkung und das Abschalten auswirken. Dann steht auch der Selbstbefriedigung nichts mehr im Weg.

Unterschiedliche Badezusätze für ein erotisches Erlebnis – ein Überblick

Nicht nur, dass es sowohl Badesalze als auch bestimmte Badezusätze in flüssiger Form gibt, das erotische Abendteuer für die eigenen Badewanne unterscheidet sich weiterhin auch in Sachen Duft, Wirkung, Farbe oder Aroma. Je nachdem, welche Vorliebe gegeben ist, kann man sich also beispielsweise zwischen

  • aphrodisierenden Badezusätzen
  • orientalisch angehauchtem Badeschaum
  • Entspannungsbädern
  • Badezusatz mit Frucht- oder Blumenaroma

entscheiden. Die aphrodisierenden Badezusätze eignen sich hervorragend für das anregende Badeerlebnis in Gemeinschaft, denn die erregende Wirkung der verwendeten Aromen und Düfte bringt wahrlich feurige Stimmung in das Badezimmer, während die Entspannungsbäder bestenfalls für einen gemütlichen Abend genutzt werden oder für das beruhigende Bad nach einem langen Arbeitstag.

Die übliche Zusätze für die Badewanne, zum Beispiel mit fruchtigen oder blumigen Aromen und Inhaltsstoffe, sind äußerst erfrischend und märchenhaft. Hier darf also gerne geträumt und gekuschelt werden.

Es was besonders Ausgefallenes stellen die Badeöle, der Badeschaum oder das Badesalz mit dem orientalischen Touch dar. Urlaubserinnerung an den warmen Süden werden hier wach. Weiterhin finden diese exotischen Badezusätze natürlich auch die perfekte Verwendung, geht es um ein entspanntes Relaxen im warmen Wasser, bei Kerzenlicht und Gitarrenmusik. Jetzt fehlt nur noch ein wasserdichtes Vibro-Ei, wie zum Beispiel die Lelo Hula Beads.

Wie wird der Badezusatz verwendet?

Die Verwendung des Badezusatzes ist wunderbar einfach. Je nach Produkt, finden sich Anweisungen zu der optimalen Anwendung in der Badewanne meist auf der Rückseite oder auf einem separaten Begleitzettel. Badesalz wird anders portioniert als zum Beispiel das Öl oder der Badeschaum. Oftmals sind bereits fertig portionierte Beutelchen mit dem anregenden Salz erhältlich. Sollte dies nicht der Fall sein, genügen etwa 100 Gramm des Zusatzes.

Das Badewasser sollte schön warm sein, damit der herrliche Duft der Produkte sich optimal ausbreiten kann. Außerdem badet es sich in warmen Wasser viel gemütlicher.

Zwei- bis dreimal wöchentlich kann man sich und seinem Partner das feurige oder die entspannende Badeerlebnis bereiten.

Tipps und Tricks für mehr Entspannung und Erotik in der Badewanne

Nicht nur im kalten Winter entspannt ein warmes Bad, auch während einer stressigen Woche findet man hier im heißen Badewasser die nötige Entspannung. Das Badezimmer kann dann ein wunderbarer Rückzugsort sein, an dem man sich rundum wohlfühlen kann. Des Weiteren bietet eine Badewanne auch den Luxus, ein intimes Stelldichein einmal anders und aufregend zu gestalten. Durch die Verwendung des passenden Badezusatzes können sich die Muskeln entspannen, lästige Gedanken machen Platz für das wirklich Wichtige – die Zweisamkeit.

Wer sich und seinem Partner oder der Partnerin ein exotisches und anregendes Erlebnis in der Wanne bieten möchte, der kann auf aphrodisierende oder orientalische Badezusätze zurückgreifen. Ein blumiger Duft ist weiterhin sehr gut für eine gemütliche, gemeinsame Entspannung geeignet.

Um alle Sinne zu schärfen und den Körper und den Geist wieder in ein Gleichgewicht zu bringen, empfiehlt es sich, das Badezimmer so heimelig wie möglich zu gestalten. Das bedeutet, dass sowohl Kerzen als auch ein kleines Getränk und natürlich die passende Hintergrundmusik Einsatz finden können. Die liebsten Sextoys, die meistens wasserdicht sind, gewährleisten dann den prickelnden Abschluss eines sexy Badegangs, alleine oder zu zweit.

Übrigens: Massageöle unterstreicht die entspannte Zweisamkeit und verführt zu intimen Berührungen. Mit dem richtigen Öl verwöhnt man dann den Partner im heißen Wasser, bis es dann zum ausgefallenen Geschlechtsverkehr kommt, der die leidenschaftlichsten Höhepunkte verspricht.