Skip to main content

Ihr unabhängiges Vibrator Empfehlungs-Portal.

Batterien & Ladegeräte

Ein Vibrator ist der treue Begleiter der Frau, findet Platz in der Handtasche oder im Handgepäck und wird sogar beim Saubermachen und Einkaufen verwendet. Dabei spielt insbesondere die starke und intensive Leistung des Sextoys eine Rolle, welche durch einen leistungsstarken Akku oder eine anderweitige Stromversorgung gewährleistet wird. 


Knopfzellbatterien LR44 10er-Blister

2,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot
1,5 V AAA Micro Batterien 4 Stück

4,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot
12 V Alkaline A23 Batterie

2,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot
Click n Charge USB Ladegerät

5,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot
Ladegerät 5V EU

16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot
1,5 V AA Mignon Batterien 4 Stk.

4,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot

Nach der ausgiebigen Nutzung in erotischen Stunden kommt es dazu, dass der Vibrator wieder aufgeladen werden muss. In diesem Fall sollten entweder die Batterien des Toys ausgewechselt werden, oder der eingebaute Akku mit der Hilfe eines Ladegerätes aufgeladen werden. Manchmal befindet sich dieses bereits im Produktrepertoire des Sextoys, in vielen Fällen müssen neue Batterien oder ein passendes Ladegerät aber separat angekauft werden.

Damit Frau schnell wieder zum Höhepunkt kommen kann, findet sich eine große Auswahl an unterschiedlichen Geräten und Batterien beispielsweise online.

Große Auswahl an leistungsstarken Akkus – Überblick

Viele Akkus sind bereits in den Vibrator eingebaut, sodass kein Batteriewechsel von Nöten ist. Diese eingebaute Leistungsquelle ist in vielen Fällen sogar wasserdicht. Einer gemütlichen Selbstbefriedigung bei einem entspannten Bad steht also nichts im Weg.

Unterschiedliche Modelle der Ladegeräte und Batterien stehen der selbstbewussten Frau zur Verfügung, so beispielsweise

  • USB-Charger
  • Knopfzellenbatterien
  • Alkaline Lithium Batterien in unterschiedlichen Größen
  • Magnetic Charger
  • Netzstecker mit verschiedenen Anschlüssen

Bei den USB-Chargern ist es möglich, des Toy über den USB-Anschluss aufzuladen, zum Beispiel über eine externe Stromquelle, welche ebenfalls über einen USB-Input verfügt. Komfortabler gestaltet sich das Aufladend des Vibrators mit USB-Anschluss, wenn der Charger an einen separaten Netzstecker angeschlossen wird und so bequem über die Steckdose mit neuem Strom versorgt werden kann.

Des Weiteren stehen für das erotische Spielzeug natürlich auch verschiedenartige Batterien zum Auswechseln zur Verfügung. Knopfzellen oder AA-Batterien beispielsweise, können mit wenigen Handgriffen ausgewechselt werden, sodass der Spaß direkt wieder losgehen kann.

Die optimale Auflademöglichkeit besteht im modernen Magnetic Charger. Dieser wird über einen magnetischen Clip am Sextoy befestigt, während das andere Ende schnell und einfach in die Steckdose wandert. Allerdings muss vorab überprüft werden, ob sich das Lieblingsspielzeug zum Aufladen via Magnet eignet.

Vor- und Nachteile der einzelnen Ladegeräte – Tipps und Informationen für den Vibrator

Entspannt die Vibrationen des Toys genießen und dieses in jeder Lebenssituation, nach einem stressigen Arbeitstag oder am gemütlichen Freitagabend, ohne Einbüße bei der Leistung nutzen? Je nach Stromquelle des Vibrators verfügt dieser über unterschiedliche Leistungsspektren und Nutzungsmöglichkeiten.

Bei den Sextoys mit Batterien kann Frau sich sicher sein, dass dieser direkt nach dem Auswechseln der Batterie sofort wieder einsatzbereit ist. Hier bleibt das Aufladen über längere Zeit aus. Alternativ zu den Einwegbatterien können so auch wiederaufladbare Akkus verwendet werden, welche nicht nur umweltschonend sind, sondern weiterhin auch ein Segen für den Geldbeutel darstellen. Leider sind Vibratoren, welche mit der Leistung von Batterien arbeiten, nicht wasserdicht, sodass das liebste Toy nicht in der Badewanne oder unter der Dusche verwöhnen kann.

Die Vielfalt an Vibratoren und anderen Toys, welche via Akku betrieben werden, ist groß. So stehen verschiedenartige Seytoys zur Verfügung, welche über ein USB-Kabel oder einen Netzstecker wieder aufgeladen werden können. Ist der Akku des Vibrators leer, möchte man aber gleich wieder neue Höhepunkte erreichen, so muss Frau sich jedoch etwas gedulden. Bei den Akku-Toys empfiehlt es sich deshalb, diese regelmäßig bei Nichtnutzung laden zu lassen, beispielsweise über ein USB-Kabel mit Netzstecker für die Steckdose oder mit dem praktischen Magnet-Charger. Die meisten eingebauten Akkus sind zudem wasserdicht und ermöglichen den puren Genuss im heißen Badewasser.