Skip to main content

Ihr unabhängiges Vibrator Empfehlungs-Portal.

Analvibrator

Ein Analvibrator ist, wie der Name schon sagt, ein Vibrator der speziell für den Analbereich und –verkehr gedacht ist. Hierbei gibt es verschieden Ausführungen und Varianten, welche im Folgenden detailliert beschrieben werden. Unterschiede gibt es hinsichtlich der Form, der Einsatzmöglichkeiten und der Bedienung. Für Anfänger in Hinsicht auf Analverkehr ist ein Analvibrator nur bedingt geeignet, hier sollte auf eine entsprechend kleine Größe geachtet werden.

Hier klicken um direkt zu den besten Analvibratoren auf Amazon zu gelangen

123
Analvibrator Sehr beliebt Bi Stronic Fusion Fun Factory Amorino
Modell Stronic DreiBi Stronic FusionFun Factory Amorino
Preis

ab 138,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 156,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
MaterialSilikonSilikonSilikon
Länge in cm23.92117.6
Durchmesser in cm432.7
StromversorgungAkku (wiederaufladbar)Akku (wiederaufladbar)Akku (wiederaufladbar)
BesonderheitenRealistische, atemberaubende Stoßbewegungen64 Einstellungen für StoßbewegungAbnehmbares Stimulationsband für äußere Stimulation
Preis

ab 138,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 156,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebotDetailsAngebotDetailsAngebot

Sehr beliebt Stronic Drei

ab 138,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot
Stronic Zwei

ab 138,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot

Fun Factory STRONIC ZWEI - Pulsator CLICK'N'CHARGE Jeansblau (inkl. USB-Ladekabel) - 2

Fun Factory STRONIC ZWEI

Empfehlenswert ist es mit einem möglichst schlanken Exemplar anzufangen und so auszuprobieren, ob Analsex den eigenen Vorlieben entspricht. Ein zu großer Analvibrator kann zu schmerzhaften Erfahrungen und dazu führen, dass Analverkehr generell als schlecht empfunden wird, obwohl dies eigentlich gar nicht der Fall ist. Auch sollte das jeweilige Sexspielzeug erst einmal allein bei der Selbstbefriedigung zum Einsatz kommen, so dass die Funktionsweise vertraut wird und keine groben Missgeschicke beim Sex zu peinlichen Situationen oder gar zum Ende des Geschlechtsverkehrs führen.

Schön ist, was gefällt. Nicht alle Arten von Analvibratoren sind für jede Person gemacht. Aus diesem Grund sollte man langsam anfangen und sich bei Gefallen langsam steigern.

Wichtig ist auch, dass Analvibratoren immer mit einem passenden Gleitmittel (Creme, Gel oder ähnlichem) benutzt werden sollten, da das Einführen ansonsten auch schmerzhaft sein kann. Es gibt spezielle Analgleitmittel zu erwerben, aber auch solche, die gut mit Sextoys genutzt werden können. Gleitmittel auf Silikonbasis können teilweise das Material / den Kunststoff aus dem der Vibrator besteht angreifen, weshalb Gleitgel auf Wasserbasis eher zu geeignet sind. Außerdem sollte (je nach Vorliebe natürlich) vor jeder Benutzung der Darm durch einen Toilettengang entleert werden und nach der Benutzung der Analvibrator gründlich gereinigt werden um ein möglichst hygienisches Vergnügen zu garantieren.

 

Für jeden Geschmack etwas dabei – Unterschiedliche Modelle im Überblick

Analsex lehnen viele Frauen erst einmal ab, ohne ihn jemals ausprobiert zu haben. Dass Analverkehr aber durchaus erotisch sein kann, lässt sich mit einem kleinen Analvibrator erproben. Auch Männer, die eventuell Berührungsängste haben und ihren Partner oder ihre Partnerin nicht manuell befriedigen möchten, können sich zur Unterstützung einen Anavibrator anschaffen und so ihre Berührungsängste abbauen.

 

In den folgenden Beschreibungen wird auf diese verschiedenen Varianten von Analvibratoren eingegangen. Hierbei ist die Reihenfolge vom Anfängermodell bis hin zu Vibratoren für erprobte Analliebhaber eingehalten:

  • Der normale vaginale Vibrator, welcher zusätzlich über einen Analreizer verfügt eignen sich hervorragend, um zum ersten Mal auszuprobieren, ob Analverkehr den eigenen Vorlieben entspricht (da es sich hierbei um keinen reinen Analvibrator handelt, wird er in den detaillierteren Beschreibungen ausgelassen)
  • Ein im Durchmesser kleiner Analvibrator kann ganz einfach mit Gleitmittel eingeführt werden und so auch den männlichen G-Punkt stimulieren
  • Ein penisgroßer Analvibrator ist eher etwas für Fortgeschrittene, das authentische Gefühl sorgt für intensive Erotik bis hin zum Orgasmus
  • Ein Analvibrator mit Fernbedienung vereinfacht die Bedienung und kann vor allem beim Solosex problemlos eingesetzt werden
  • Prostatavibratoren können anal eingeführt werden und verwöhnen dabei nicht nur den inneren Analbereich sondern den ganzen Anus inklusive Perineum
  • Ein Partnervibrator kann zeitgleich die Vagina und den G-Punkt der Frau stimulieren, während sich der Mann seinen G-Punkt im Analbereich massieren lässt und seine Partnerin zusätzlich anal penetriert. Diese Variante ist für fortgeschrittene Analliebhaber und Sexspielzeugerfahrene empfehlenswert

 

Der normale Analvibrator

Ob nun klein, also kurz und relativ schlank, in der Größe einem echten Penis entsprechend oder gar noch größer, alle Analvibratoren funktionieren nach demselben Prinzip. Über verschiedene Vibrationsmodi kann die Geschwindigkeit der Schwingungen auf das individuelle Lustempfinden und die Vorlieben angepasst werden und sorgen so für eine sanfte bis zarte oder pulsieren intensive Stimulation des Analbereichs.

Männer können ein Analvibrator in Kombination mit einem Masturbator oder einem Penisring nutzen und sich so auf besonderes stimulierende Art und Weise zum Höhepunkt bringen.

Auch bei Männern ist die Prostata und der G-Punkt als erogene Zone nicht zu vernachlässigen und nach den ersten Berührungsängsten finden die meisten (auch heterosexuelle Männer) die Stimulation ihres Anusbereichs sehr erregend. Manche Männer kommen auf diese Weise sogar zum Höhepunkt, aber auch als Teil des Vorspieles kann ein Analvibrator, egal ob bei Mann oder Frau, eine große Lust hervorrufen und so den Sex noch intensiver machen.

 

Bedienerfreundlich: Der Analvibrator mit Fernbedienung

Egal welche Form der Analvibrator hat, beim Solosex, also der Selbstbefriedigung, wird das Erreichen eines am Schaft des Vibrators angebrachten Menüs zur Auswahl des Vibrationsmodus nicht sehr einfach seine. Bedienerfreundlicher ist hier ein Analvibrator, welcher per Fernbedienung, die über Funk oder klassisch per Kabel mit dem Vibrator verbunden ist, gesteuert werden kann. Dies sorgt für einen unkomplizierteren Einsatz und für noch mehr Vergnügen und erotische Stunden.

Fun Factory Amorino

ab 69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot
Bi Stronic Fusion

ab 156,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot
Stronic Zwei

ab 138,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAngebot

Auch zu zweit kann ein Vibrator mit Fernbedienung eine ganz neue erotische Ebene eröffnen, indem dem Partner oder der Partnerin die Führung und die vollständige Kontrolle über die anale Stimulation überlassen wird. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt nicht nur unterschiede in der Farbe, sondern auch bei der unterschiedlichen Art der Vibration. Hier hilft ein aktueller Analvibrator Test weiter.

 

Der Prostatavibrator für noch mehr Vergnügen

Wer auf Analsex steht wird bald merken, dass nicht nur die Prostata und der innere Analbereich höchst erogene Zonen sind, sondern auch das Perineum, also der Dammbereich zwischen Anus und Hoden, stimuliert werden kann. Ein Prostatavibrator kann dies in Perfektion, durch seine gebogene L- oder T-förmige Form wird der Anus, der innenliegende G-Punkt, der Dammbereich, sowie der Hoden und auch der gesamte Analbereich intensiv stimuliert.

Beim Kauf von diesem Toy sollte auf die Länge und den Durchmesser geachtet werden. Der Preis sollte bei einem Anal Vibrator eine untergeordnete Rolle spielen.

Für Anfänger im Bereich des Analverkehrs kann der Einsatz eines solchen Vibrators jedoch zu sinnlicher Überreizung führen und ist somit eventuell kein so großes Vergnügen. Für fortgeschrittene Analliebhaber ist ein solcher Analvibrator aber eine neue, reizvolle Erfahrung und bietet ein umfangreiches Lusterlebnis bis hin zum Orgasmus.

 

Anales Vergnügen zu Zweit – der Paarvibrator

Analvibrator

Analvibrator

Auch zu zweit kann ein Analvibrator ein hohes Maß an sexueller Lust bereiten. Beispielsweise gibt es Doppelvibratoren, die zeitgleich in die Vagina der Frau und den Anus des Mannes eingeführt werden können und so neben dem Analverkehr für zusätzliche Stimulation sorgen kann, was ohne den Doppelvibrator nicht möglich wäre. Empfehlenswert sind solche Doppelvibratoren für erfahrenere Paare in Hinsicht auf Analsex und Sexspielzeug. Auch kann ein Analvibrator mit Fernbedienung einem schwulen Paar intensive Lustmomente bereiten, indem beim Analverkehr der aktive Partner zusätzlich einen Analvibrator trägt, die Fernbedienung aber seinem eher passiveren Partner übergibt. So wird die aktive / passive Rollenverteilung ein wenig entschärft und eine weitere Möglichkeit der Stimulation in das Sexleben integriert. Des Weiteren gibt es für heterosexuelle Paare die Möglichkeit einen Vibrator per Penisring am Schaft des Gliedes zu befestigen und so zeitgleich die Vagina und den Anus der Frau zu penetrieren. Auch diese Variante empfiehlt sich für miteinander erfahrene Pärchen und sollte vorher abgesprochen werden.